Vita/Arbeitsweise

Foto: Feingefühl / www.sandrasperlinger.de

Erika Schlee
1950 in Neuss geboren
Lebt und arbeitet in Krefeld

„Die Kunst ist stärker als ich, sie zwingt mich zu machen, was sie will.“
(Pablo Picasso)

Schichtungen – grobe und feine Strukturen
Oberfläche und Tiefe, das Arbeiten in vielen Schichten und das Hervorheben der Strukturen bestimmen den Charakter meiner Bilder. Kontraste faszinieren mich. Dunkle Vertiefungen und helle Oberflächen reizen das Auge.

Es ist immer wieder ein Experiment, da diese Art der Malerei mit Spachtelmassen nicht kalkulierbar ist. So spielen zum Beispiel Temperaturen beim Trocknungsprozess eine große Rolle. Auf dem elastischen Grund einer Leinwand entstehen durch Krustenbildung und aufgebrochene Schichtungen  dreidimensionale Bilder.

Die Natur ist mein Impulsgeber. Die Oberflächen von Steinen, Baumrinden, alten Hauswänden aber auch Wasserwelten und Landschaften geben mir die Inspiration für neue Werke.

Genauso vielschichtig wie auch das Leben selbst sind meine abstrakten Bilder, die durch das Auf- und Abtragen von Farblasuren entstehen.

Ausstellungen
2012 Werksgelände Cerestarstraße in Krefeld-Linn
2013 Ateliereröffnung  in Meerbusch-Strümp
2013 bis 2016  wechselnde Bilder bei Idee & Design Krefeld
2014 Einige Werke bei Galerie Lunico / Krefeld
2014 Gemeinschaftsausstellung des  NKK  im Romaneum Neuss
2015 „Art to go“ Ausstellung kleines Format im Romaneum Neuss
2015 Teilnahme Arbeitsplatz Kunst Meerbusch
2015  Jubiläumsaustellung  – 30 Jahre Kunst aus Meerbusch
2015  Lambert Flagship Store Düsseldorf
2015 Jubiläumsausstellung – 30 Jahre NKK im Romaneum Neuss
2015 „Höflich“ Projekt der Gruppe KIK (Künstler in Korschenbroich)
2016 Teilnahme Arbeitsplatz Kunst Meerbusch
2016 Kultur findet Sta(d)t Krefeld
2016 Kunst aus dem Koffer (NKK) im Alten Küsterhaus Meerbusch
2016 Gemeinschaftsausstellung NKK im Romaneum Neuss
2017 A-Gang 44 Atelierausstellung Krefeld
2017 Kullgang  2017 Krefeld
2017 Kunst aus Meerbusch
2017 Südgang Krefeld / Herbst
2017 Gemeinschaftsausstellung des NKK im Romaneum Neuss